Historie

Firmenchronik


2018   
• Neubau einer Lagerhalle mit einer Fläche von 500m²

2016   
• Investition in eine zukunftsorientierte Absauganlage - höherer Kapazitätspuffer, sowie energieeffizienteres arbeiten durch modernster Steuerungstechnik

2016   
• Entwicklung und Materialprüfung von absorbierenden Stehleuchten - Acoustic Lights

2015                                                                                                                                                           • Umbau des Kesselhauses und Inbetriebnahme einer neuen Heizungsanlage

2014        
• 75 Mitarbeiter, darunter 6 Auszubildende

2012        
• 50 Jahre - AFE

2010       
• Investition in eine neue Plattenaufteilsäge mit integriertem Hubtisch und automatischer
Beschickung

2009       
• Aufbau eines 3. Bearbeitungszentrums, ausschließlich zur Produktion akustisch wirksamen Schlitz-
und Lochplatten

2008        
• Investition in eine neue Kantenanleimmaschine

2005/06   
• Entwicklung und Materialprüfung von Stoff-absorbierenden Wandelementen - Textile Akustik Module

2002       
• Aufbau eines 2. Bearbeitungszentrums für ein breiteres Leistungsspektrum,
Spezialisierung auf hochwertige Raumkonzepte und Akustikelemente

1999       
• Tod des Firmengründers Ferdinand Ewers

1994   
• Investition und Einrichtung eines 1. Bearbeitungszentrums zur Rationalisierung
des Schrankwand- und Möbelprogramms

1989   
• Erwerb einer Industriehalle 3.600 m² und Aufbau einer Pulverbeschichtungsanlage
zur Oberflächenbehandlung von Decken- und Trennwandkomponenten.

1986   
• Eintritt Georg Ewers, Dipl. Ing. Architekt, und Reinhard Ewers, Betriebswirt,
in die Geschäftsleitung

1976       
• Erweiterung Fabrikation und Neubau des Bürogebäudes

1972
• Umwandlung der Einzelfirma in eine GmbH & Co. KG
verstärkte Spezialisierung auf Büro- und Verwaltungsinnenausbau mit
Akustikdecken, Systemtrennwänden, Büromöbeln
• Eröffnung einer 800 m² großen Ausstellung,
seitdem regelmäßige Meetings zum Thema Brandschutz, Raumakustik
und Bürodesign


1965 - 1970   
• Umstellung des Lieferprogramms auf Ladenbau
• Umbau von Kinos in Supermärkte, speziell im Ruhrgebiet
• 12 Mitarbeiter, 3 Auszubildende
• Erweiterung der Werkstatt und Lagerhalle

1962       
• Meisterprüfung Ferdinand Ewers und Gründung einer Tischlerei
• 1 Mitarbeiter